Wann soll ich essen? und wie oft?

„Wann muss ich essen um Insulin zu reduzieren, sodass ich abnehmen kann?“

Wahrscheinlich hast du es, wie so viele, schon oft damit probiert weniger zu essen. Spare Kalorien ein, sodass du abnimmst.

Das ist das Vorgehen, welches seit Jahrzehnten von Ärzten und Ernährungsberatern geschult wird.

Das große Problem ist, dass, wenn du weniger isst, meistens auch weniger verbrauchst. Gleiches gilt für das Kalorien verbrennen durch Training.

Training hat viele andere positive Aspekte, die dir helfen können, aber mit dem Ziel Kalorien zu verbrennen, kann ich es dir nicht empfehlen.

Angenommen du ernährst dich jetzt schon low carb, keto, paleo, aber es geht nicht vorwärts oder nur sehr sehr langsam.

Lass dich nicht entmutigen, es gibt eine Sache, die oft übersehen wird.

Wann esse ich und wie oft? Hacken wir unsere Hormone auf natürliche Art und Weise.

 

INSULIN-RESISTENZ?⠀

Die Dunkelziffer an Menschen, die sich in einer Insulin Resistenz befinden ist gigantisch. Es ist weit mehr als nur eine Vorstufe von Diabetes, denn von ihr ausgehend können im Körper die verschiedensten Krankheiten entstehen. ⠀

Allerdings ist mein Bereich: Gesundheit, Lebensfreude und Power im Leben. ⠀

Darüber möchte ich mit euch sprechen …⠀

Spannend ist auch der Zusammenhang mit Cortisol, dem Stresshormon. Chronisch hohes Cortisol bewirkt nämlich auch einen Anstieg des Insulins…⠀

Wenn für die Entstehung einer Resistenz dauerhaft hohes Insulin notwendig ist, also die Höhe allein nicht entscheidend ist, dann können wir durch Intervallfasten zumindest schon einmal ein paar Phasen etablieren, wo kein Insulin ausgeschüttet wird. ⠀

Dann wäre meine Empfehlung eine Ernährungsform, die relativ wenig Insulin triggert: #keto #lowcarb #paleo

und ACHTUNG: dazu zählt auch Zucker und Fruchtzucker, sowie Getreide und stark verarbeitete „Lebensmittel“ zu reduzieren, um Entzündungen im Körper nicht weiter zu unterstützen…⠀

Jetzt müssen wir uns noch das Thema Stress ansehen. Ein großer Hebel ist unser Schlaf. Im Schlaf kann die Regeneration und der Stressabbau gut funktionieren, sofern Dauer und Qualität stimmen. ⠀

Bei Schlaf und bei Stress kann Nahrungsergänzung wirklich sinnvoll sein. Ich bin sowieso ein Junkie, weil, als mir niemand mehr aus der klassischen Medizin helfen konnte, es eine Heilpraktikerin war, die mein Blutbild relativ einfach interpretierte und mich dann optimal versorgt hat.⠀

ERFAHRUNG: 

Was hat gut funktioniert?⠀

  • Zeitfenster, in denen ich esse verkürzen: auf 16 Stunden Fasten und 8 Stunden Essen. Teilweise bis hin zu 20 Stunden Fasten und 4 Stunden essen. Ich merke mit 2 großen Mahlzeiten komme ich super gut zu recht.
  • Insulin Ausschüttung durch seltener essen optimieren – also keine Snacks, wenn nicht unbedingt nötig. Achtung: Lust und Hunger sind 2 paar Schuhe. Ich verwechsle die auch gerne 😛 Sei ehrlich zu dir!
  • Esse nicht weniger, aber streiche verarbeitete Lebensmittel und Lebensmittel, die Insulin ausschütten => Carbs + Zucker. Ziel: low carb, paleo, keto; Gib dir Zeit => Es kann echt dauern bis du Ergebnisse siehst, aber wenn du spürst, dass es dir besser geht, ist das auch schon was.
  • Bringe mehr Mineralien in deinen Körper, vor allem Kalium, um die Nebennieren zu entlasten.
  • Optimiere den Schlaf so lange bis du Durchschlafen kannst. So so wichtig.

WANN ESSEN?

Tatsächlich spielt neben dem WAS du isst, dass WANN du ist, den entscheidenden Faktor.

Eine Insulinresitenz bildet sich meist nicht nur durch zu hohe Insulin Ausschüttung, sondern durch eine Kombination aus Stress und/oder eine zu hohe Mahlzeitenfrequenz. 

Der Körper ist schlau und hat für alles Mechanismen entwickelt, die uns schützen. Durch das Ausbleiben von Mahlzeiten, kann sich die Resistenz zurückbilden.

Doch in den letzten 50 Jahren sind wir von 3 Mahlzeiten täglich auf 5 Mahlzeiten oder mehr umgepolt worden. Auch snacken war vor 50 Jahren kein Thema.

Vor Tausenden vor Jahren gab es immer wieder Zeiten, wo es gar nichts zu essen gab, wo wir unser Essen erst sammeln oder jagen mussten. Es war ganz normal, dass wir nicht 24/7 eine Hotline anrufen konnte, die uns essen liefert, den Kühlschrank einfach nur öffnen müssen oder zur Tanke neben an fahren konnten. 

Wenn du Kinder fragst, was wir tun sollen, um abnehmen zu können, sagen sie ganz einfach: „Lass eine Mahlzeit aus.“

Auch hier gilt wieder, machen wir es nicht kompliziert.

Wir haben herausgefunden, dass bei Diäten mit Kaloriendefizit, auch unser Verbrauch abnimmt.

Wenn wir richtig fasten, dann geht die Stoffwechselrate aber nach oben. Adrenalin wird ausgeschüttet und wir sind konzentrierter und wacher.

Somatropin wird ausgeschüttet, was die Muskeln schützt und auch Muskelwachstum stimulieren kann.

Fast alles was dem Fasten negativ nachgesagt wird, ist nicht bewiesen. Andersherum sind die zahlreichen positiven Aspekte, die dem Fasten nachgesagt werden mehrfach bewiesen.

Es gibt einen Grund, warum alle Weltreligionen seit Jahrtausenden Fastenelemente fest verankert haben.

Auch Feste feiern ist vollkommen in Ordnung. Nach religiösen Festen, folgen aber in der Regel oft Zeiten des Fastens.

Du willst die Insulinresistenz abbauen? In der Regel, hat es lange gedauert, bis sie sich gebildet hat oder es gab einen Unfall, wo du über eine gewisse Zeit Medikamente nehmen musstest, die den Insulinstoffwechsel durcheinander gebracht haben (Kortison als Beispiel).

Zu allererst ist es ein Mindset Thema: Es geht hier nicht um ein HAU-RUCK-Programm, dass du durchziehst und dein Thema ist erledigt. Es dauert so lange wie es dauert. 6, 8 Wochen Programme werden die meisten von euch schon hinter euch haben. Gib dir die Zeit, die dein Körper braucht. Wenn du immer Resultaten hinterher jagst, dann kommst du wohlmöglich aus diesem Kreislauf nicht heraus. Wenn der Körper auf Fettverbrennung umschaltet, dann geht es erst los. Zu hohes Insulin, macht das jedoch nahezu unmöglich.

Solltest du das Bedürfnis nach einem 1:1 Coaching haben, kannst du das auch mit Florence oder Andreas wahrnehmen. Bedarf es medizinischer Beratung, haben wir Ärzte und Heilpraktiker in unserem Netzwerk, die sich mit Ketogener Ernährung, Ketose und auch Exogenen Ketonen auskennen.

Mit den 7 Tagen und 30 Tagen Challenges möchten wir euch ein zeitlich begrenztes Programm anbieten, was vielen anderen bereits enorm geholfen hat. Der größte Mehrwert steckt aber nicht in der Zeit der Challenges, sondern viel mehr, dass du lernst, wie du dich natürlich ernähren kannst und Methoden kennenlernst, sowie Wissen gewinnst, das dir in der Zukunft sehr gut helfen kann.

In den 30 Tagen ist neben der Stressreduktion, Intervallfasten und Fasten ein weiterer Faktor Thema, den ich als Gamechanger bezeichnen würde.

Es gibt Intervallfasten mit 16/8 in der bekanntesten Form und etwas fortgeschritten mit 20/4, was wir in unseren 30 Tages Challenge dann gegen Ende hin ebenfalls gemacht haben. Aber auch alternierendes Fasten ist möglich: Ein Tag essen, ein Tag fasten.

Step 1- Ändere, was du isst.

Step 2 – Etabliere mehr Zeiten, in denen du nichts isst.

 

Wir fangen langsam an: Beginne doch einfach damit, dass du die Mahlzeiten Häufigkeit von 10 auf 3 und von 5 auf 2 Mahlzeiten reduzierst.

Je schwerer dir Fasten fällt, desto wichtiger ist es langsam anzufangen bzw. überhaupt damit anzufangen.

Ich bin ehrlich, mir ist es schwer gefallen. Wirklich Hunger hatte ich selten, allerdings wollte ich oft aus Lust essen oder aus Gewohnheit.

Die Erkenntnis war riesig, wie oft ich echt unbewusst gegessen habe.

 

Anleitung & Coaching: 

Du brauchst eine Anleitung, einen Ansprechpartner oder vielleicht sogar eine Gruppe mit der du es gemeinsam angehen kannst? 

Mach mit bei der 30 Tages Challenge:

https://myketocoach.de/30-tage-hackyourlife-challenge/ 

 

Und wenn du noch nicht die 7 Tage Challenge gemacht hast, beginne mit den 7 Tagen.

 In der 7 Tages Hackyourlife Challenge wird erstmal nur verändert was du isst: 

 https://myketocoach.de/7-tage-hackyourlife-challenge/ 

 

Sobald du weniger bis keinen Zucker und Kohlenhydrate isst, wirst du weniger Heißhunger und Hunger allgemein haben und kleine bis größere Fastenfenster werden dir immer leichter fallen. 

 

Ansonsten kannst du als Unterstützung natürlich auf die Exogenen Ketone zurückgreifen, die für viele ein absoluter Gamechanger sind und dir den Start erleichtern können.

 

WEBINAR: Ketose, ketogene Ernährung und Exogene Ketone.

 

KETONE bestellen.

 

 Wenn du Fragen hast, melde dich einfach bei uns.

 

 

Du hast Fragen zum Thema Insulin – hinterlasse gerne einen Kommentar auf Instagram

Wie Andreas seinen Stressbauch in 30 Tagen losgeworden ist?

Wie Florence in 6 Monaten 9 Kilo zugenommen hat?

Stress im Körper verhindert abnehmen, aber auch zunehmen.

Und was dann noch während der 30 Tage Challenge bei Florence passiert ist.

Sie konnte das Gewicht halten, aber Körperfett verlieren

agsdi-battery-level3

Mehr Energie

󡥓

Besserer Fokus

agsdi-rocket

Erhöhte Fettverbrennung

agsdi-padlock

Besserer Muskelschutz

Dein Keto Coach ist für dich da!

Schreibe mir, wie ich dir helfen kann und ich melde mich so schnell wie möglich bei dir telefonisch oder per E-Mail.