Ketogene Ernährung oder exogene Ketone?

Der Vergleich – was ist besser?

Ketogene Ernährung oder exogene Ketone?

Exogene Ketone vs. Ketogene Ernährung?

– Was sind die Vor- und was die Nachteile? –

 

Zunächst einmal: Es gibt kein besser oder schlechter – aber wie soll sich jemand entscheiden, was das richtige für ihn ist, wenn er gar nicht weiß, was Beides überhaupt ist?

Spannend sind die vielen Menschen, die sich für ketogene Ernährung interessieren und damit beginnen, bevor sie überhaupt wissen, was es genau ist.

Sich Low Carb oder vegan zu ernähren, ist relativ simpel. Low Carb bedeutet, wenige Kohlenhydrate. Wie viele genau ist hierbei jedoch ziemlich vage. Vegan bedeutet auf alles Tierische zu verzichten.

Bei beidem ist es die Kunst sich am Anfang die Zutaten beim Einkaufen genau anzusehen und auch beim Essen gehen vielleicht ab und zu nachzufragen, wie etwas zubereitet ist und ob man eventuell, bei low carb, statt der Kartoffelbeilage etwas mehr Gemüse haben könnte.
Im Prinzip musst du dann einfach nur wissen, worin sich hauptsächlich Kohlenhydrate befinden und in welchen anderen Lebensmittel Proteine und Fette.

 

Die Ketogene Ernährung:

Bei der ketogenen Ernährung kannst du von Low carb ausgehen mit etwas weniger Kohlenhydraten und Protein, je nachdem wie deine Ernährung davor aussah. Aber wichtig wird es vor allem, viel Fett zu essen.

Die meiste Menschen profitieren von der ketogenen Ernährung enorm, aber nur, wenn es sie nicht mehr stresst und sie das Gefühl haben, ihr Leben würde dadurch beeinträchtigt.

Wie bei jeder Diät ist es so, sie funktioniert nur, wenn du sie ein Leben lang machen kannst.
Das sehe ich bei der ketogenen Ernährung etwas kritisch. Ich kenne ein paar die sich permanent Keto ernähren, aber ich kenne noch viel mehr, die immer wieder daran scheitern.

 

Wie Exogene Ketone helfen können:

Aus diesem Grund ist es mir eine Herzensangelegenheit Menschen zum Einen dabei zu helfen eine Ernährungsweise in ihr Leben zu implementieren, welche sie auch wirklich lebenslang umsetzen können und trotzdem ihrem Stoffwechsel dabei zu helfen, den natürlichen Zustand der Ketose zu hacken.

Wenn du Hochleistungssportler bist oder wenn dein Arzt dir empfohlen hat dich 100% ketogen zu ernähren, weil du ein gesundheitliches Thema hast, ist das was Anderes. Oder wenn du aus vollem Herzen ein Biohacker bist und du den KICK brauchst.

Wie handhabe ich das mit den meisten Kunden oder bei uns selbst?

80% des Jahres ernähre ich mich low carb, mit ab und zu Intervallfasten und auch hin und wieder Kohlenhydraten.
Seitdem ich von den exogenen Ketonen weiß, seit Dezember 2018, setze ich sie ein, weil ich dennoch in den Genuss der Ketose kommen möchte.

Durch die Ketone gelingt es mir und den meisten meiner Kunden eine gute Basisernährung dauerhaft in ihr Leben zu integrieren. Auf dieser Basis sind auch Kohlenhydrate oder auch mal ein Glas Wein und Eis möglich.

Es ist die einfachste Art sich gut zu ernähren und trotzdem die meisten Vorteile zu bekommen.

Einige fangen so sehr Feuer an der ketogenen Ernährung, dass sie anfangen sich sogar 90% oder 100% der Zeit ketogen zu ernähren.

Manche nehmen die Ketone zusätzlich, andere lassen sie dann weg.

Ein, zwei, drei Mal im Jahr ernähren Florence, Adrian und ich uns auch ketogen und bieten an, dass jeder der Lust hat sich mit uns 100% ketogen zu ernähren mitmachen kann.

Pruvit VIP Pack - Erdbeer Himbeer Schoko Geschmack

Die Ketose und Keto//OS Nat hat viele Vorteile - um einige zu nennen

Bereits eine Stunde nach Einnahme sind die Ketone bereits im Körper nachweisbar. Du bist bereits im Zustand der Ketose und kannst von deren Vorteilen profitieren:

  • Bessere Fettverbrennung
  • Bessere Leistungsfähigkeit
  • Besserer Fokus
  • Weniger Heißhunger
  • Besserer Muskelschutz
  • Schnellere Regeneration
  • Besserer Schlaf

 

agsdix-null

Mehr Energie

󡥓

Besserer Fokus

agsdix-null

Erhöhte Fettverbrennung

agsdix-null

Besserer Muskelschutz

Dein Keto Coach ist für dich da!

Schreibe mir, wie ich dir helfen kann und ich melde mich so schnell wie möglich bei dir telefonisch oder per E-Mail.