Schilddrüse – der Grund warum du nicht abnimmst?

Schilddrüse – der Grund warum du nicht abnimmst?

Wie schafft man es mit ketogener Ernährung gesund zu zunehmen und warum Menschen die zunehmen wollen eigentlich dasselbe brauchen wie Menschen die abnehmen wollen.

Um seinen Körper zu verändern ist es meist notwendig an mehreren Stellen gleichzeitig zu schrauben. Untergewicht entsteht oft durch eine zwanghafte Mangelernährung, durch gestörte Körperfunktionen oder aber durch psychische Ursachen. Hier ist es sinnvoll, sich nicht nur auf die Ernährung zu konzentrieren, sondern auch alle anderen Bereiche zu prüfen.

Was macht die Schilddrüse?

Die Schilddrüse ist eine Hormondrüse und beeinflusst einen großen Teil von unserem Stoffwechsel und zahlreiche andere Körperfunktionen.

Die Schilddrüse bildet Hormone und gibt diese ins Blut ab. Durch diese Hormone werden die Körperfunktionen reguliert. Je nach Bedarf, braucht der Körper mal mehr und mal weniger Hormone.
Die Steuerung, wie viele Hormone produziert und ausgeschüttet werden, geht von der Hypophyse aus. Die Hypophyse ist eine kleine Schaltzentrale in unserem Gehirn. In dieser Zentrale wird beispielsweise der TSH Wert gemessen.

Welche Hormone bildet die Schilddrüse?

Die Schilddrüse bildet drei Hormone. Das T3 Hormon, das T4 Hormon und Kalzitonin. Jedoch wird genau genommen nur T3 und T4 zu den Schilddrüsenhormonen gezählt.

Das in der Schilddrüse gebildete T4 muss in den anderen Körperzellen zu T3 umgewandelt werden, um seine Wirkung zu haben. Dies geschieht mit der Hilfe von vielen anderen Enzymen, zum Beispiel Eisen und Zink und hauptsächlich Selen.

Das heißt eine Fehlfunktion muss nicht an einer Verminderten Bildung von T4 liegen, sondern kann auch daran liegen, dass die Zellen aus T4 kein T3 bilden können.

Was ist Hashimoto?

Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung, bei welcher das körpereigenen Immunsystem die Schilddrüse angreift. Dies führt zu einer gestörten Produktion von Schilddrüsenhormonen. Meist entsteht hier durch stille Entzündungen eine Unterfunktion. Jedoch kann es auch sein, dass der Körper zwischen einer Schilddrüsen Unterfunktion und einer Überfunktion wechselt.

Wie beeinflusst die Schilddrüse den Stoffwechsel?

Die Hormone T3 und T4 erhöhen den Grundumsatz des Körpers und fördern so die Arbeitskraft der Zellen. Am Ende bestimmt der T3 Spiegel die Geschwindigkeit des Stoffwechsels.

Welche Symptome kann man bei einer Schilddrüsen Unterfunktion haben?

Es gibt ein paar Symptome, die auf eine Schilddrüsen Unterfunktion hindeuten können. Sollten mehrere dieser Symptome über einen längeren Zeitraum bei dir auftreten, empfiehlt es sich, die Schilddrüse checken zu lassen.

  • Müdigkeit
  • Libidoverlust
  • Frieren
  • Übergewicht oder nicht Abnehmen können
  • Trockene Haut
  • Haarverlust
  • Schwellungen der Augenlider
  • Gerillte Nägel
  • Tiefe Körpertemperatur
  • Verlust der äußeren Augenbrauen
  • Wassereinlagerungen
  • Depressive Stimmung

Man kann sich eine Schilddrüsen Unterfunktion selbst anerziehen, obwohl der Körper selber sehr gesund ist. Dies kann passieren, durch ein längerfristiges hohes Kaloriendefizit, ein extremes Sportpensum oder durch einen Nährstoffmangel in der Nahrung. Da die Umwandlung von T4 in T3 an bestimmte Enzyme geknüpft ist, kann es bei einem Mangel dieser Enzyme zu einer Unterfunktion kommen.

Welche Blutwerte sollte man messen, um die Schilddrüsenfunktion zu überprüfen?

Grundsätzlich sollte man sein TSH, T3 und T4 messen lassen. Zudem kann es sinnvoll sein die TPO Antikörper zu bestimmen, um die Krankheit Hashimoto auszuschließen.

Vorsicht ist geboten bei den Ober- und Untergrenzen der Blutwerte. Diese Spanne ist oft sehr groß gehalten und kann bei einem Einzelnen bereits Probleme verursachen. Daher ist es immer notwendig, individuell seine Blutwerte zu interpretieren und nicht auf Standard Grenzwerte zu vertrauen.

Wie kann ich die Schilddrüse mit der Ernährung positiv beeinflussen?

Welche Art von Ernährung die Beste ist, ist meist sehr stark individuell. Zu vermeiden sind hier auf alle Fälle jedoch Milchprodukte und Gluten.

Bei Hashimoto Patienten liegen oft Unverträglichkeiten vor. Hier ist es ratsam eine Eliminationsdiät zu machen, um herauszufinden, wo die Unverträglichkeiten wirklich liegen.

Ernährt man sich ketogen, sind folgende Tipps zu beachten:

  1. Erhöhe den Anteil an Gemüse radikal. Dies stellt die Nährstoffversorgung sicher. Zudem kannst du hiervon sehr viel essen, was den Stoffwechsel ankurbelt.
  2. Baue ab und an etwas mehr Kohlenhydrate ein, da die Schilddrüse Kohlenhydrate benötigt. Kohlenhydrate provozieren die Ausschüttung von Insulin und dieses wird benötigt um T4 in T3 umzubauen. So können Kohlenhydrate die Schilddrüsenfunktion auch unterstützen. Jedoch sollte hier nur auf langkettige Kohlenhydrate, wie zum Beispiel Hafer zurückgegriffen werden. Von leeren Kohlenhydraten, wie Weizenmehl, oder auch Nachtschattengewächsen, wie Kartoffeln oder Tomaten, ist abzuraten.
  3. Erhöhe deinen Proteingehalt. Es ist essentiell auf die Proteinzufuhr zu achten und diese gegebenenfalls etwas zu erhöhen. Bei einer Autoimmunerkrankung ist es sehr wahrscheinlich, dass man ab einem gewissen Alter sehr viel schneller Muskelmasse verliert. Daher ist es unverzichtbar hier vermehrt auf Proteine zu setzen, um den Muskelerhalt zu verbessern.

Wie können die exogenen Ketone bei einer Schilddrüsen Unterfunktion helfen?

Die exogenen Ketone nehmen keinen direkten Einfluss auf die Schilddrüsenfunktion oder auf einen direkten Fettverlust, haben aber dennoch viele positive Nebenwirkungen.

Die Wirkung auf die freien Fettsäuren und auf das Cholesterin wird vermindert. Auch die Blutzuckerstabilität wird positiv beeinflusst.

Außerdem wird das appetitanregende Hormon Ghrelin heruntergefahren, was sich auf das Hungergefühl auswirkt. Durch die zusätzliche Einnahme von exogenen Ketonen, wird der Heißhunger reduziert. Dies hilft somit indirekt bei der Fettreduktion oder beim Gewichtsverlust.

Abschließender Fact: Schilddrüsenprobleme kommen fünfmal häufiger bei Frauen vor, als bei Männern.

Du interessierst dich für alles rund um das Thema Gesundheit, ketogene Ernährung und Biohacking?

Hier bist du bei uns genau richtig, den auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende Themen.

Lesen liegt dir nicht so? Kein Problem! – Schaue dir unseren Podcast an und höre Interviews und Tipps rund ums Thema ketogener Lifestyle und Gesundheit.

10 Tage KETONE Challenge Pruvit Kundenspecial Danke

Mehr Energie

Besserer Fokus

Erhöhte Fettverbrennung

Besserer Muskelschutz

Hinweis in eigener Sache:

Ich bin unabhängiger Promoter von Pruvit. Unsere Artikel werden nach bestem Wissen und dem aktuellen Stand der Wissenschaft von Experten verfasst. Allerdings können wir keine Gewährleistung auf die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der hier vorgestellten Methoden oder Produkten geben. Bei potenziellen Erkrankungen suchen Sie bitte sofort einen Arzt auf. Wenn Sie wegen einer Allergie, Krankheit oder verschreibungspflichtigen Medikamenten unter ärztlicher Aufsicht stehen ziehen Sie bitte Ihren Arzt zu Rate. Jeder Körper ist anders, daher können die hier beschriebenen Methoden bei jedem Menschen zu anderen Ergebnissen führen. Achten Sie bitte bei Produkten auf die offiziellen Herstellerangaben, um eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung zu gewährleisten.

Dein Keto Coach ist für dich da!

Schreibe mir, wie ich dir helfen kann und ich melde mich so schnell wie möglich bei dir telefonisch oder per E-Mail.