Ketogene Weihnachten

Ketogene Ernährung und Weihnachten schließen sich ab sofort nicht mehr aus!

Mit diesen Tipps & Tricks kommst du sicher ketogen durch die Weihnachtszeit!

 

Viele fragen sich immer wieder: Lässt sich ketogene Ernährung mit Weihnachten kombinieren? Wie komme ich sicher ketogen durch die Weihnachtszeit?

Damit Weihnachten UND ketogene Ernährung so gut zusammenpassen, wie Topf und Deckel, bekommst du hier ein paar einfache Tipps & Tricks für deine ketogene Weihnachtszeit.

Vorab möchten wir dir eine Sache jedoch erst ans Herz legen: Sei nicht so streng mit dir. Du bist hochmotiviert an die ketogene Ernährung rangegangen, eventuell sogar gerade gestartet oder schon länger erfolgreich ketogen unterwegs. Ein bis zwei nicht ketogene Mahlzeiten sind kein Weltuntergang. Auch hier gibt es Tricks, wie du schnell wieder in Ketose zurückkommst.

Genieße also auch die Vorweihnachtszeit, lass es dir gut gehen und tu dir selbst Gutes. Da kann die ketogene Ernährung auch mal hinten angestellt werden.

 

Zum Glück gibt es dennoch ein paar Tricks, wie sich die Weihnachtszeit „ketogenisieren“ lässt.

1. Weihnachtsleckereien:

Sie lauern an jeder Ecke: Im Supermarkt, beim Adventskaffee bei Oma oder Freunden, auf Weihnachtsmärkten. Kalt lassen einen diese feinen Plätzchen, Stollen und Leckereien sicher nicht.

Wie bei allem, lautet auch hier die Devise: Selber machen lohnt sich! Erstens weiß man dann genau was drin ist, zweitens geht es schneller als jeder Gang zum Supermarkt (die meisten Plätzchen lassen sich innerhalb von 10-15 Minuten selbst backen) und wenn man sich an einfache Rezepte hält, bedarf es noch nicht mal große Bäckerkunst dazu.

Wenn du irgendwo zum Adventskaffee eingeladen werden solltest, dann bring doch einfach was Selbstgebackenes mit oder sag ganz klar: Nein Danke. Steh zu deiner Ernährungsweise und erkläre deinen Freunden und Familie warum du dich ketogen ernährst und wie du davon profitierst bzw. was für tolle Ergebnisse du bisher damit hast.

Schwupps, wollen sie es auch machen!

Etwas ketogen Selbstgebackenes ohne Zucker und Mehl mitzubringen und alle damit zu überraschen, ist eine wirklich charmante Lösung. Keiner wird mehr die „normalen“ Plätzchen haben wollen.

Wenn du im Supermarkt am Lebkuchenregal nur schwer vorbeikommst, dann lies dir doch einfach mal die Zutatenliste durch. Wenn du mindestens eine Zutat findest, die du

a) nicht aussprechen kannst

b) googlen musst

c) nicht kennst

stell es zurück ins Regal – das hilft übrigens bei allen Lebensmitteln. Schau dir auch die Menge an Zucker an, die drinsteckt und achte nicht nur auf die Zutat „Zucker“ sondern auch auf alle anderen Zuckerstoffe, die drin stecken.

Willst du das deinem Körper wirklich antun??

Wer sich seine Leckereien selber backt, sollte unbedingt drauf achten, diese nicht ständig zwischendurch zu snacken. Ketogen ist kein Freibrief für ständiges Naschen.

Jedes Mal, wenn wir essen, wird Insulin ausgeschüttet. Zu viel Insulin kann drastische Folgen haben und deine Abnehmvorhaben ordentlich hemmen.

Deshalb das Plätzchen, Lebkuchen oder Stück Stollen lieber als Dessert nach dem Essen verzehren. So macht man sich seine Erfolge auch weniger kaputt und dein Stoffwechsel und deine Gesundheit werden es dir danken.

 

2. Einladung bei Freunden und Familie:

Nicht untypisch in der Vorweihnachtszeit: Essenseinladungen bei Freunden und Familie. Man kommt noch einmal im alten Jahr zusammen, man trifft alte Freunde und man sitzt beisammen, meist bei einem leckeren Essen.

Viele kennen es sicher: Wer sagt, er ernährt sich ketogen, erntet oft mitleidige Blicke und den Kommentar: „Aber da darfst du ja gar nichts essen!“ Die wenigsten wissen, dass ketogene Ernährung super vielseitig sein kann. So gut wie JEDES Essen lässt sich ketogen machen.

Bei einer Einladung bei der Familie oder Freunden heißt es auch hier wieder: Steh zu deiner Ernährungsform! Wer dich deswegen nicht mehr einlädt, der ist es wohl nicht wert mit dir befreundet zu sein. Erzähle deine Motivation und deine Beweggründe für diese Art der Ernährung.

Es gibt zig tausend Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten: Laktose, Gluten… Warum sollte man da nicht auch auf die Rücksicht nehmen, die sich eben kohlenhydrat- und zuckerfrei ernähren?

Schlage zm Beispiel vor gemeinsam zu kochen und beeindrucke deine Freunde mit leckeren ketogenene Ideen – glaub mir, sie werden es lieben!

Desserts kannst du einfach selbst mitbringen oder statt der Süßspeise den Käse wählen.

Raclette oder Fondue sind tolle Möglichkeiten nicht nur das Essen ausgiebig zu zelebrieren, sondern sich auch das rauszupicken, was man essen will. Raclette schmeckt toll ohne Kartoffeln, wenn wir ehrlich sind, ist doch sowieso der Käse das Allerbeste daran.

Fondue geht auch mit Fleisch, Fisch und Gemüse oder Salat. Da braucht es gar keine Kohlenhydrate.

Sollte es trotzdem keine Möglichkeit geben oder zu umständlich sein, dann ist das auch kein Weltuntergang. Versuche einfach weniger von den stärkehaltigen Beilagen zu essen und halte dich ans Gemüse. Da werden eine Kartoffel oder ein Stück Brot schon keinen Schaden anrichten.

 

3. Ketogenes Weihnachtsfest:

Auch Weihnachten selbst lässt sich hervorragend ketogen gestalten. Mittlerweile gibt es so viele Rezepte für ketogene Knödel, Schupfnudeln, Pürees & Co. Da kommt man easy ketogen hin.

In Florence’s 4. Ebook mit Weihnachtsrezepten findest du auch die ein oder andere Inspiration dafür.

Beilagen können neben Knödeln, aber auch Rosenkohl, Selleriegratin oder Rotkohl sein. Rotkohl unbedingt selbst machen, da der gekaufte, egal ob TK oder im Glas, Unmengen von Zucker enthält.

Weihnachtsdesserts gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, auch hier hat man schnell was gezaubert. Für die „Keto-Muffel“ am Weihnachtstisch sind Kartoffeln schnell gekocht.

 

4. So kommst du schnell zurück in Ketose:

Jetzt hat man doch mal übertrieben und zu viele nicht-ketogene Süßigkeiten genascht oder bei der Dinnereinladung über die Stränge geschlagen.

Keine Sorge! Davon geht die Welt nicht unter und du musst jetzt auch keine Angst haben wieder 1 Woche Keto Grippe überstehen zu müssen.

Je nachdem wie keto adaptiert du bereits bist, also wie lange du dich schon ketogen ernährst, kommst du einfacher und schneller wieder zurück in die Ketose. Wenn du gerade angefangen hast oder noch nicht so lange dabei bist, dann empfehle ich dir einfach einen Fastentag einzulegen (20-24 Stunden) oder am nächsten Tag nur einmal zu essen. STOP: Sofern du Fasten gewöhnt bist. Wenn du in der Vorweihnachtszeit schon mit Intervallfasten loslegst, also zum Beispiel 16:8 oder 18:6 dann fallen dir 20 oder 24 Stunden bedeutend leichter.

Du kannst auch einfach am Tag nach deinem „Exzess“ direkt mit einem Bulletproof starten und dann über den Tag einfach leichtere Kost in Form von viel Gemüse und hochwertigen Fetten zu dir nehmen. Mit MCT Öl kannst du die Ketose wieder pushen, ebenso können dir exogene Ketone dabei helfen, den Körper wieder rasch auf Ketose Stoffwechsel zu programmieren.

Aber auch, wenn es 2-3 Tage dauert, bis du wieder voll in Ketose bist: Mach dich nicht verrückt, sondern denk einfach daran, wie schön die Zeit mit Freunden und Familie war und wie lecker auch mal ein nicht ketogenes Essen ist.

Wenn du danach einfach so weiter machst, wie davor, wird dein Körper dir das alles locker verzeihen.

In dem Sinne: Frohe Vorweihnachtszeit!

Du bist noch auf der Suche nach Rezeptinspiration?

Schau in Florence’s Ketoworld Weihnachts Ebook und lass dich von süßen und herzhaften Weihnachtsrezepten verzaubern. 

Plätzchen, Desserts, Festbeilagen und noch vieles mehr erwarten dich in Form von 24 vegetarisch ketogenen Rezepten!

Überrasche deine Familie und Freunde und komm gut ketogen durch die Weihnachtszeit!

agsdi-battery-level3

Mehr Energie

󡥓

Besserer Fokus

agsdi-rocket

Erhöhte Fettverbrennung

agsdi-padlock

Besserer Muskelschutz

Dein Keto Coach ist für dich da!

Schreibe mir, wie ich dir helfen kann und ich melde mich so schnell wie möglich bei dir telefonisch oder per E-Mail.